Arbeitskreis Polen

Die brandenburgische Landesverfassung bestimmt in Artikel 2 Absatz 1, dass die Zusammenarbeit mit anderen Völkern, insbesondere mit dem polnischen Nachbarn, angestrebt wird. Der aktuelle Koalitionsvertrag widmet Polen ein besonderes Interesse. Dies kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass es seit vielen Jahren erstmal wieder einen Polenbeauftragten gibt.

In Brandenburg existieren sehr viele deutsch-polnische Initiativen, die diese Aufgaben mit Leben füllen. Der dauerhafte politische Dialog ist ein Grundpfeiler in den deutsch-polnischen Beziehungen. Der Arbeitskreis Polen hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, diesen Dialog anzustoßen, zu führen und sich (überparteilich) zu vernetzen. Wir gestalten aktiv die Polenstrategie des Landes mit.

Sprecher: Enrico Triebel

Kontakt: birgit.gorholt@spd.de