Erik Stohn zu den aktuellen Umfrageergebnissen:

Veröffentlicht am 2. Januar 2019
Erik Stohn

Foto: Hans-Christian Plambeck

„Die Aufgabe bleibt: Wir werden hart arbeiten, um mit Abstand stärkste Kraft zu werden und weiterhin den Ministerpräsidenten zu stellen. Dietmar Woidke liegt bei den Persönlichkeitswerten deutlich vorn. Der Abstand zwischen dem Umfrageergebnis für Bundes- und Landtagswahl macht deutlich, dass die Menschen wissen, dass es um Brandenburg und die beste Politik für unsere Heimat geht.

Wir Sozialdemokraten stellen die richtigen Weichen für eine gute Entwicklung unseres Landes Brandenburg. Wir würdigen das Ehrenamt mit der Rettungsprämie. Die medizinische Versorgung sichern wir mit einem Landärzte-Stipendium und 20 Prozent mehr Krankenhaus-Investitionen. Die Ausbildungskapazitäten für Lehrer_innen, Polizist_innen und für Justiz und Verwaltung stocken wir massiv auf, um einen leistungsfähigen und starken Staat zu gewährleisten. Auch beim Thema Polizeigesetz sagen die Wähler_innen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Aber wir wollen mehr. Der große Anteil Nichtwähler bei der Landtagswahl 2014 und der geringe Zuspruch für Parteien allgemein, die Demokratie und ihre Institutionen motiviert uns, das Gespräch mit allen Menschen zu suchen. Denn wir wollen unser Brandenburg in allen Regionen und für alle Generationen gestalten. Dazu setzen wir auf Zusammenhalt, Solidarität und Miteinander. Diese Werte haben Brandenburg stark gemacht.  Wir sind ein Brandenburg – darum geht es.“