Brandenburg
in guten Händen.

Ina Muhß zur neuerlichen Belebung am Arbeitsmarkt: "Kampf für stärkere Tarifbindung bleibt ein Ziel"

Zu den Arbeitsmarktzahlen für Brandenburg im April erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Ina Muhß: „Erstmals seit dem Jahr 1991 gibt es in einem April weniger als 100.000 Arbeitslose im Land Brandenburg. Das ist ein gutes Signal aus dem Frühjahr 2017 für unser Bundesland. Darauf dürfen wir uns allerdings nicht ausruhen.

Es gilt nun, den Schwung der zahlreichen Demonstrationen zum 1. Mai aufzunehmen und für Tarifbindung zu kämpfen, um noch mehr Brandenburgerinnen und Brandenburgern bessere Löhne, Gehälter und Arbeitsbedingungen zu ermöglichen. Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist gesunken. Diese für den Arbeitsmarkt fit zu machen, ist weiterhin ein großes Ziel.“