Brandenburg
in guten Händen.

Brandenburger SPD stärkt frühkindliche Bildung in unseren Kitas

Klara Geywitz: „Wir schaffen Freiräume für Kita-LeiterInnen“

In Berlin findet heute der Kongress der Bertelsmann-Stiftung zu den Herausforderungen für Kita-Leitungskräfte in Deutschland statt. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „In keinem anderen Bundesland werden prozentual mehr Kinder betreut als in Brandenburg. Fast 60 Prozent aller Unter-3-Jährigen und so gut wie alle 3-6-Jährigen Kinder besuchen in Brandenburg eine Kita. Entsprechend ist auch der Personalbedarf bei uns stets höher als anderswo. Die Bertelsmann-Studie betont zu Recht die wichtige Funktion der Kita-Leitungskräfte.

Sie sind verantwortlich für Pädagogik, Personal und Budget. Deshalb haben wir in Brandenburg eine Stärkung der Kita-Leitungen beschlossen. Ab September unterstützen wir deren Arbeit zusätzlich mit zwei Millionen in diesem Jahr und ab nächstem Jahr mit acht Millionen Euro jährlich. Dadurch schaffen wir notwendige Freiräume für die Kita-Leiterinnen und –Leiter. Diese Freiräume brauchen sie für Planungen, Elterngespräche und weitere Leitungsaufgaben.

In Brandenburg stärken wir die frühkindliche Bildung seit vielen Jahren. Von 2008 bis 2016 haben wir die Ausgaben zur Qualitätssteigerung von 137 Millionen Euro auf 340 Millionen Euro pro Jahr erhöht. Das entspricht einem Finanzierungsplus von rund 150 Prozent. Wir setzen alles daran, unsere Kitas als Orte für gute Bildung ständig weiter zu entwickeln. Neben mehr Qualität, der Einstellung von zusätzlichen Erzieherinnen und Erziehern sowie mehr Investitionen in moderne Räumlichkeiten, wollen wir in den kommenden Jahren auch zu einer schrittweisen Entlastung der Eltern bei den Gebühren kommen. Dafür hat die Brandenburger SPD im Januar eine Kita-Kommission ins Leben gerufen, die aktuell Vorschläge erarbeitet.

Den Forderungen der Bertelsmann-Stiftung, bundesweite Standards einzuführen, stehen wir offen gegenüber. Jedoch muss klar sein, dass Länder und Kommunen zur Erreichung unserer Ziele langfristig auf eine finanzielle Unterstützung des Bundes für Bildungsausgaben angewiesen sind. Dafür setzt sich die Brandenburger SPD auf Bundesebene ein.“