Brandenburg
in guten Händen.

Sylvia Lehmann

Sylvia Lehmann

Sprecherin für Senioren-, Sozial-, Flüchtlings- und Asylpolitik

Geboren: 23. April 1954 in Schorbus bei Cottbus
Familie: verheiratet, zwei Kinder
Beruf: Ökonomin

Zur Person

Bereits seit der Landtagswahl 2004 vertrete ich den südlichsten Wahlkreis des Landkreises Dahme-Spreewald im Landesparlament. Zuvor konnte ich von 1994 an als Sozialdezernentin des LDS sowie als Finanzdezernentin des Altkreises Lübben kommunalpolitische Erfahrungen sammeln und kenne nicht nur die Menschen meiner Region, sondern auch ihre Sorgen und Nöte aus nächster Nähe und eigenem Erleben.

Die eher ländliche Struktur meines Wahlkreises und meine politischen Erfahrungen führten mich auch unmittelbar zu den Schwerpunkten meiner politischen Arbeit im Parlament. Soziale Gerechtigkeit, die Stärkung unserer Landwirtschaft sowie der Erhalt der dörflichen Strukturen sind meine zentralen Themen - als stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion, wie auch als deren sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin. Als Mitglied des Kreistages Dahme-Spreewald kann ich zudem die politischen Ebenen – wie ein Scharnier – eng miteinander verbinden. Eine gute Verbindung von Politik und Bildungspraxis vor Ort ergibt sich auch in meiner Funktion als Präsidentin des Brandenburgischen Volkshochschulverbandes.

Was mir wichtig ist

Soziale Gerechtigkeit

Unser Prinzip des „vorsorgenden Sozialstaates“ hat sich bewährt. Wir unterstützen die Menschen, ihr Leben selbst zu verantworten und nach ihren Wünschen zu gestalten. Gute Bildung für alle von Anfang an, gerechte Löhne und eine kinderfreundliche Familienpolitik in einem toleranten Brandenburg liegen mir besonders am Herzen.

Stärkung des ländlichen Raumes

Die meisten Menschen Brandenburgs leben in ländlichen Räumen mit dörflichen Strukturen. Diese zu stärken und neue Perspektiven angesichts des demographischen Wandels zu entwickeln, ist eine der größten Herausforderungen für die kommenden Jahre in unserem Land. Dazu zählt für mich auch die weitere Stärkung und Förderung des Tourismus in den Regionen.