Brandenburg
in guten Händen.

© Die Hoffotografen

Klara Geywitz, MdL

Sprecherin für Medien- und Religionspolitik

Geboren: 18. Februar 1976 in Potsdam
Familie: drei Kinder
Beruf: Politikwissenschaftlerin, Mitglied des Landtages

Zur Person

Lebenslauf

  • 1995 Abitur 
  • 1995 bis 2002 Studium der Politikwissenschaft an der Universität Potsdam, Diplompolitologin 
  • 2002 bis 2004 Referentin beim SPD-Landesverband Brandenburg

Politische Laufbahn

  • seit 1994 Mitglied der SPD im Ortsverein Potsdam-West 
  • 1998 – 2013 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam 
  • August 2008 – August 2013 stellvertretende Vorsitzende der SPD Brandenburg 
  • September 2013 – November 2017 Generalsekretärin des SPD-Landesverbandes Brandenburg 
  • seit 13. Oktober 2004 Mitglied des Landtages Brandenburg 
  • 2004 – 2009 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion 
  • 2009 – 2010 Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion 
  • Medien- und religionspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Mitglied Präsidiums des Landtages, des Hauptausschusses, des Ausschusses für Inneres und Kommunales und des Ausschusses für Haushaltskontrolle

Was mir wichtig ist

Bessere Chancen für alle Brandenburger

Wir Sozialdemokraten wollen den sozialen Aufstieg ermöglichen. Dazu müssen die Chancen für alle Menschen in allen Regionen unseres Landes verbessert werden. Wohnort und soziale Herkunft dürfen kein Hinderungsgrund für die persönliche Entwicklung des Einzelnen sein. Ich will dafür arbeiten, dass Brandenburgs Angebote für Bildung und Betreuung weiter gestärkt werden.

Solide Finanzpolitik für künftige Generationen

Wir Sozialdemokraten wollen künftige Generationen entlasten und den Handlungsspielraum der Politik wieder erhöhen. Unsere solide Finanzpolitik legt dazu den Grundstein. Wir haben in der letzten Wahlperiode gut gewirtschaftet und konnten bereits Rücklagen bilden. Ich will dafür arbeiten, dass wir auch in der kommenden Wahlperiode ohne neue Schulden auskommen.

Gute Nachbarschaft mit Polen

Bereits heute gibt es viele Partnerschaften mit Polen. Die Kooperation von Unternehmen, Verbänden, Schulen und Hochschulen hat einen unschätzbaren Wert, die sich daraus ergebenden wirtschaftlichen und kulturelle Chancen müssen wir nutzen. Ich will weiterhin für eine gute Nachbarschaft mit Polen arbeiten.