Brandenburg
in guten Händen.

Handwerker bei der Arbeit

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) ist die größte Arbeitsgemeinschaft in der SPD. In der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD Brandenburg arbeiten Betriebs- und PersonalrätInnen, ehren- und hauptamtliche GewerkschafterInnen und weitere Interessierte eng zusammen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die konkreten Interessen von Beschäftigten und Arbeitssuchenden gegenüber der Politik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Die AfA ist offen für alle Interessierten und Nichtmitglieder.

Die AfA Brandenburg setzt sich ein für:

  • eine aktive Beschäftigungs- und Wirtschaftspolitik. Aber nicht jeder Arbeitsplatz ist erstrebenswert. Wir benötigen „Gute Arbeit" für ArbeitnehmerInnen in Brandenburg. Das sind sichere Arbeitsplätze, ohne Befristung, gut bezahlt, Voll- und Teilzeit entsprechend den Wünschen der Beschäftigten.
  • gute betriebliche Ausbildung. Sie ist die wichtigste Voraussetzung, um jungen Menschen einen aussichtsreichen Start in das Berufsleben zu ermöglichen. Auch die kleineren Unternehmen in Brandenburg müssen verstärkt ausbilden. Die Qualifizierung darf aber nicht mit der Ausbildung enden. ArbeitnehmerInnen muss der Weg für fachliche und individuelle Weiterbildung geöffnet werden. Dies sichert den Unternehmen ausreichend qualifizierte Beschäftigte für die Zukunft.
  • soziale Sicherungssysteme. Diese sind in Deutschland für eine gute Versorgung bei Krankheit, im Alter und bei Arbeitslosigkeit unverzichtbar. Die Tendenz zu einer Zweiklassenversorgung in der Medizin muss gestoppt und neue Konzepte zur sozial gerechten Finanzierung des Gesundheitssystems entwickelt werden.

Dies alles geschieht nicht von selbst, hier benötigen wir Sie und Dich. Gemeinsam mit dem Sachverstand, der Energie und dem Engagement von Ihnen und Dir können wir für ArbeitnehmerInnen in Brandenburg viel erreichen.

» zur Internetseite der AfA Brandenburg

Landesvorstand der AfA Brandenburg

Landesvorsitzender:
Sebastian Rüter

stv. Landesvorsitzende:
Dr. Alexandra Bläsche
Lars Wendland

Beisitzer:
Nico Faupel
Petra Lietzau
Grit Matthes
Ina Renate Muhß
Hans Joachim Müller
Elisa Rabe
Peter Rother

Schriftführer:
Reinhard Porazik

Ehrenvorsitzender:
Detlef Baer