Brandenburg
in guten Händen.

CDU-Kandidatin kämpft gegen CDU und CDU-Kanzlerin

16. März 2017

Ex-CDU-Landesvorsitzende Ludwig sucht weiterhin die Nähe zur AfD

Die CDU-Bundestagskandidatin und frühere CDU-Landesvorsitzende Saskia Ludwig hat sich in einem gemeinsam Interview mit AfD-Chef Alexander Gauland in der rechtsnationalen Zeitung „Junge Freiheit“ sowohl gegen die CDU als auch gegen die CDU-Kanzlerin positioniert. Stattdessen lässt sie sich von AfD-Chef Alexander Gauland loben. Dazu erklärt die Brandenburger SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Sie kann’s nicht lassen: Die CDU-Bundestagskandidatin Saskia Ludwig sucht erneut die Nähe zur rechtspopulistischen AfD.

Ina Muhß zur Änderung des Ladenöffnungsgesetzes: Recht der Beschäftigten auf freie Sonntage bleibt gesichert

14. März 2017

Die SPD-Fraktion hat heute eine Änderung des Ladenöffnungsgesetzes in Brandenburg befürwortet und einen Entschließungsantrag beschlossen, der ebenfalls im Landtag verabschiedet werden soll. Dazu erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Ina Muhß: „Das Ladenöffnungsgesetz hat sich in der Praxis bewährt. Gleichwohl ist eine Klarstellung notwendig, um bestehende Auslegungsprobleme in den Kommunen zu beseitigen.

Brandenburger SPD startet in die zweite Halbzeit der Legislaturperiode

14. März 2017

Klara Geywitz: „Wir halten Wort“

Heute hat Ministerpräsident Dietmar Woidke die Halbzeitbilanz der rot-roten Koalition vorgestellt. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Im Landtagswahlkampf 2014 haben wir den Brandenburgerinnen und Brandenburgern 50 zentrale Vorhaben bis 2019 versprochen. Schon heute ist klar: Wir haben die allermeisten Wahlversprechen bereits erfüllt. Bei vielen Schwerpunktthemen sind wir sogar über unsere Versprechen hinausgegangen. So investieren wir deutlich mehr Geld in die Bildung unserer Kinder als ursprünglich vorgesehen.

Klara Geywitz: „Wir sprechen vielen Menschen aus dem Herzen“

12. März 2017

Seit Ende dieser Woche stehen für die Bundestagswahl am 24. September alle Kandidatinnen und Kandidaten der SPD in den Direktwahlkreisen fest. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir den Bundestagswahlkampf intensiv vorbereitet. In allen Brandenburger Wahlkreisen haben wir gute Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt. Sie verkörpern alle Generationen und bringen umfangreiche Erfahrungen mit. Wir machen damit den Brandenburgerinnen und Brandenburger ein gutes Angebot und können am 24. September viele Wahlkreise direkt gewinnen. Gemeinsam mit unserem Kanzlerkandidaten Martin Schulz kämpfen wir für mehr Gerechtigkeit in Deutschland.

Klara Geywitz: „Brandenburg ist ein sicheres Land“

08. März 2017

Innenminister Karl-Heinz Schröter hat heute die polizeiliche Kriminalstatistik für Brandenburg vorgestellt. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Brandenburg ist ein sicheres Land. Nach 2015 ist die Kriminalität auch 2016 weiter gesunken. Die Zahl der Straftaten pro 100.000 Einwohner ist geringer als im Bundesdurchschnitt. Dieses gute Ergebnis ist angesichts unserer geografischen Lage rund um die Metropole Berlin und die Grenzlage alles andere als selbstverständlich. Es ist vor allem das Resultat von guter Polizeiarbeit und guter Rahmenbedingungen für unsere Sicherheit.

 

Brandenburger SPD stärkt frühkindliche Bildung in unseren Kitas

07. März 2017

Klara Geywitz: „Wir schaffen Freiräume für Kita-LeiterInnen“

In Berlin findet heute der Kongress der Bertelsmann-Stiftung zu den Herausforderungen für Kita-Leitungskräfte in Deutschland statt. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „In keinem anderen Bundesland werden prozentual mehr Kinder betreut als in Brandenburg. Fast 60 Prozent aller Unter-3-Jährigen und so gut wie alle 3-6-Jährigen Kinder besuchen in Brandenburg eine Kita. Entsprechend ist auch der Personalbedarf bei uns stets höher als anderswo. Die Bertelsmann-Studie betont zu Recht die wichtige Funktion der Kita-Leitungskräfte.

SPD-Landesvorstand will Lohngerechtigkeit für alle Frauen in Deutschland

07. März 2017

Der Landesvorstand der Brandenburger SPD hat sich auf seiner gestrigen Sitzung einstimmig dafür ausgesprochen, die Lohngerechtigkeit für Frauen per Gesetz bundesweit durchzusetzen. Dazu erklärt die Brandenburger SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Bundesweit verdienen Frauen für gleichwertige Arbeit 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. In Brandenburg liegt der Unterschied zwar nur bei 6 Prozent, aber auch dieser ist durch nichts gerechtfertigt. Wir wollen die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern beim Gehalt durch gesetzliche Maßnahmen bundesweit beenden. Der Grundsatz, dass für gleiche und gleichwertige Arbeit auch gleicher Lohn gezahlt werden muss, ist für uns nicht verhandelbar.

 

< 8 9 10 11 12 13 14 >